Warum Ergonomie entscheidend für unsere digitale Welt ist

Haben Sie sich jemals gefragt, was Ergonomie wirklich ist? Ergonomie ist die Anpassung von Arbeitsmitteln und -umgebungen an Menschen, nicht umgekehrt. In vielen Fällen sind die Menschen begeistert von technischen Innovationen und den neuen Möglichkeiten der fortschreitenden Digitalisierung. Auf der anderen Seite vergessen wir oft, dass diese Innovationen dazu dienen, dem Menschen zu dienen und sich ihm anzupassen, nicht umgekehrt.

In den letzten 15 Jahren haben Fortschritte in der Technologie einen großen Einfluss auf die Büroumgebung und die Art und Weise, wie wir arbeiten, ausgeübt. Als die aktuellen DSE (Display Screen Equipment) -Regulierungen im Jahr 2002 veröffentlicht wurden, wurden Büroangestellte typischerweise den ganzen Tag starr vor ihren Bildschirmen sitzend gesehen. Ergonomen haben sich deshalb auf das dynamische Sitzen konzentriert, bei dem die Bewegung des sitzenden Menschen durch den Einsatz eines geeigneten Stuhls ermöglicht wird. Heute ist es jedoch allgemein anerkannt, dass längeres Sitzen negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann.

moderne Technologie unterstützt gemeinsames Arbeiten

moderne Technologie unterstützt gemeinsames Arbeiten

 

Technologie verändert unseren Arbeitsplatz …

Durch das Internet und die Verfügbarkeit völlig neuer Kommunikations- und IT-Lösungen wie Smartphones und Tablets hat sich die Art und Weise, wie Organisationen geführt werden und wie wir uns im Büro bewegen, verändert. Um Innovationen zu beschleunigen sind heutzutage Kommunikation und Teamwork wichtiger denn je. Moderne Büroumgebungen zeichnen sich durch eine Vielzahl von verfügbaren Räumen für Mitarbeiter aus, die ihnen die Möglichkeit und Freiheit geben, ihre Arbeit so effektiv wie möglich zu erledigen.
Unternehmen werden immer dynamischer. Routinemäßige Aktivitäten werden zunehmend durch künstliche Intelligenz (AI) unterstützt oder ersetzt. Dies bedeutet, dass die Aufgaben für Büroangestellte vielseitiger und gleichzeitig komplexer werden. In Zukunft wird erwartet, dass Teams in verschiedenen Disziplinen enger zusammenarbeiten und neue Arbeitsweisen benötigen. Die Basis für diese neuen Arbeitsweisen, wie zum Beispiel: Collaboration Rooms, Creative Labors, Aufenthaltsräume, Rückzugs-Bereiche und die Kaffeküche, sind in erster Linie die Einführung von Desk-Sharing.

Da Büros offener und vielfältiger werden, werden neue und höhere Anforderungen an Akustik, Beleuchtung und Flexibilität gestellt. Obwohl Mitarbeiter in diesen Arbeitsumgebungen in der Regel aktiver sind, entstehen neue Probleme. Die Verwendung von Handheld-Geräten, wie Smartphones und Tablets, ist nicht auf die Arbeitszeit beschränkt und übermäßiger Gebrauch kann zu Nacken- und Schulterproblemen führen. Dies wird auch durch die neuesten Statistiken von Krankenkassen bestätigt.
Es gibt Möglichkeiten, das Gesundheitsrisiko durch übermäßigen Gebrauch von Handheld-Geräten zu reduzieren: Idealerweise sollten sie auf einem höheren Niveau gehalten werden, was durch höhenverstellbare Arbeitsflächen erleichtert werden kann. Für Mitarbeiter, die an Tablets arbeiten, lohnt es sich, in verstellbare Monitorarme zu investieren, die das Gerät bequem halten und die Wahrscheinlichkeit von Ermüdungserscheinungen an Armen, Nacken und Schultern reduzieren.

Die zunehmende Beliebtheit von Sitz-Steh-Arbeitsplätzen …

Der Trend zu Sitz-Steh-Arbeitsplätzen begann in Skandinavien und hat sich erst in den letzten Jahren in Westeuropa etabliert. Die Vorteile werden nicht nur durch die Bewegung selbst, sondern auch durch verbesserte Atmung im Stehen erreicht. Eine Person kann freier sprechen, weil unsere Atmung ohne den Druck des Bauches auf das Zwerchfell besser funktioniert.

Die Adapt-Serie von Sitz-Steh-Schreibtischen ermöglicht es Ihnen, sich während des Arbeitens häufiger zu bewegen und gleichzeitig vor Büro-Lärm und Ablenkungen zu schützen.

Die Adapt-Serie von Sitz-Steh-Schreibtischen ermöglicht es Ihnen, sich während des Arbeitens häufiger zu bewegen und gleichzeitig vor Büro-Lärm und Ablenkungen zu schützen.

 

Was Sie tun können, wenn Sie keine Sitz-Steh-Workstation haben … 
Wenn Sie keinen Sitz-Steh-Schreibtisch haben, sollten Sie mehrmals täglich zwischen sitzender und stehender Tätigkeit wechseln. Ergonomische Zusatzgeräte wie Bildschirm- und Notebook- / Tablet-Arme können für diesen Zweck verwendet werden, da sie Flexibilität bei der Einstellung des Bildschirms bieten (oben, unten, vorne, hinten und seitlich). Kurzbesprechungen mit Kollegen können auch an einem Hochtisch abgehalten werden, sofern vorhanden. Brusthohe Schränke oder Trennwände, die zum Beispiel als Trennung zwischen Arbeitsgruppen angeordnet sind, eignen sich auch ideal zum Lesen oder Diskutieren mit Kollegen im Stehen. Als kleinen Trick, um sich daran zu gewöhnen, rate ich dazu, das Telefone dort zu platzieren. Egal welche Art von Telefon man hat, man steht auf wenn es klingelt!

Der Einsatz großflächiger Bildschirme im digitalen Zeitalter ist häufig in Besprechungsräumen zu beobachten, in denen komplette Wände oft nur aus Bildschirmen bestehen. Der Einsatz von zwei großen Monitoren oder die gleichzeitige Nutzung eines Notebooks als “erweiterter Desktop” neben dem Hauptmonitor ist auch an einzelnen Arbeitsplätzen Standard. Die Verwendung von Monitorarmen ermöglicht eine optimale Anpassung der Monitorhöhe und -entfernung an den Benutzer sowie mehr Platz auf den Arbeitsflächen.

Mit Technologie kommt Veränderung …
Die aktuellen DSE-Vorschriften gelten noch immer für einen großen Teil des Arbeitsplatzes, könnten jedoch für die nächste Generation offener Arbeitsumgebungen mit Platz für aktivitätsbasiertes Arbeiten und den Einsatz mobiler Geräte noch verbessert werden. Ich glaube, dass die Aktualisierung der bestehenden Liste von DSE-Fragen oberste Priorität haben sollte, um neuen Gesundheitsrisiken im Büro zu begegnen.

Ergonomie hört nicht am Arbeitsplatz auf. Die psychische Belastung der Mitarbeiter muss stärker berücksichtigt werden. Anthropologen sagen, dass die technologische Entwicklung so schnell geworden ist, dass es für den Menschen immer schwieriger und anstrengender wird, sich anzupassen. In der Vergangenheit erhielt eine Person einen Brief und hatte einige Tage Zeit, um zu antworten. Dann wurde das Fax eingeführt. Schneller Vorlauf bis heute und Sie werden wahrscheinlich einen Anruf erhalten, wenn die andere Person innerhalb weniger Minuten die 2 blauen Haken auf seiner WhatsApp nicht sieht!

Zusammenfassend glaube ich, dass das ergonomische Design unserer Arbeitsplätze mit den rasanten technologischen Fortschritten nie wichtiger war. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre Büroumgebungen bereit sind, die aktuellen und zukünftigen Anforderungen ihrer Belegschaft zu erfüllen oder die Konsequenzen zu riskieren.

Dieser Artikel wurde von Jörg Bakschas, Leiter Ergonomie und Training bei Adapt, verfasst und im April 2018 im FMJ Magazine veröffentlicht. Um mehr darüber zu erfahren, wie die ergonomischen Büromöbel-Lösungen von Adapt auch Ihnen helfen können, einen effektiveren Arbeitsplatz zu schaffen, wenden Sie sich bitte an +49 (0) 21 54 89 14 010 oder per Email an servicede@adaptergonomics.com .

Adapt ErgonomicsWarum Ergonomie entscheidend für unsere digitale Welt ist

Schreiben Sie einen Kommentar